Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person


Beginn: 20 Uhr

Die weiteren Kino-Termine sind geplant für den 19. August und den 30.September jeweils um 20.00 Uhr.

Sie möchten mal wieder das Tanzbein schwingen?
Dann kommen Sie ab 19 Uhr ins Brau- und Brennhaus.
Das Duo Holger und Simone & Elke Peper werden Sie durch den Abend führen.
Eintritt kostet 12,-€

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Bei schönem Wetter Open Air auf dem Kirchplatz
Tanzmusik aus Argentinien, Frankreich und Osteuropa
Duo Acuerdo:
Anja Dolak, Knopfarkodeon
Bernhard Hariolf Suhm, Violoncello

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Feiern Sie ab 12 Uhr gemeinsam mit dem Brau- und Brennhaus das 1. Sommerfest auf dem Schlossgut Altlandsberg.
Spiel und Spaß für die Kleinen, während die „Großen“ sich durch die Brauerei und Brennerei führen lassen können, den einen oder anderen Schnaps und das ein oder andere Bier verkosten können.
Kulinarisch versorgt Sie das Restaurant mit Grillspezialitäten.
17 – 22 Uhr Live-Musik durch die Markgrafen Musikanten und der Alex Band.
Ab 18 Uhr wird die 1. Altlandsberger Bierkönigin gekrönt

Beginn: 12 Uhr
Eintritt frei!

Ein Jazz-Open-Air-Konzert auf dem Kirchplatz

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person


Beginn: 20 Uhr

Ein weiterer Kino-Termin ist geplant für den 30. September um 20.00 Uhr.

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Die bizarre musikalische Wunderwelt des 17. Jahrhunderts
Christian Voss, Violine alter Mensur
Manuel Dahme, Cembalo

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Der 15. Altlandsberger Vogelscheuchenmarkt lockt auch dieses Jahr wieder viele Besucher nach Altlandsberg. Auch auf dem Schlossgut herrscht buntes Treiben.
Weitere Informationen folgen.

Die Kammerakademie Potsdam ist schon häufig zu gast in Altlandsberg gewesen. Zu den Musikalischen Residenzen findet man sie in der Schlosskirche – nun aber zum ersten Mal mit dem kompletten Orchester in der Stadtkirche.
Lassen Sie sich dieses Konzert nicht entgehen.

Werke von:
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Ouvertüre zum Oratorium „Paulus“ op.36

Pêteris Vasks (*1946)
„Musica appassionata“ für Streichorchester

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll

– Pause –

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 5 D-Dur op. 107 „Reformation“

Dirigent:
Antonello Manacorda
Beginn ist
Tickets gibt es unter www.reservix.de
Beginn 19 Uhr
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Gunther Emmerlich, Schirmherr der Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg, der „Mutterkirche der Reformation“, hat aus Anlass des 500jährigen Jubiläums ein Programm mit dem Titel „Martin Luther in Wort und Ton“ zusammengestellt.
Im Mittelpunkt stehen Texte von und über Martin Luther.
Es erklingt Musik der Lutherzeit, der Renaissance und des Frühbarock.

Mitwirkende:
Gunther Emmerlich – Gesang und Moderation
Matthias Suschke – Orgel
Johann Plietzsch – Trompete
Sabina Herzog – Violonchello

Karten erhalten Sie ab sofort über die Stadtinformation in Altlandsberg oder bei www.reservix.de
Preis: 25,-€ im VVK pro Karte
Beginn: 19 Uhr

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Was Sie schon immer über Kaminers Frau Olga wissen wollten, erfahren Sie an diesem Abend aus seinem Munde.
Wer versteht schon die Frauen? Für Männer sind sie unergründlich. Und doch ist ein Mann zumindest einer Frau auf die Spur gekommen. Seiner eigenen. Für Wladimir Kaminer ist Olga ein offenes Buch. Oder doch nicht? Er weiß zwar, dass sie gern strickt. Aber wann und warum aus einer Socke erst eine Jacke und dann ein Teppich wird? Ein Rätsel. Weshalb Schuhe gegen Erkältungen helfen und eine Handtasche gegen Winterdepressionen?
Nicht nur für Ärzte ein Mysterium.
Dass ihr Garten das reinste Paradies ist, liegt an Olgas grünem Daumen.
Warum sie aber so viele Pflanzen sammelt, dass sie halb Brandenburg damit verschönern könnte – mit bloßem Verstand nicht zu erklären. Es bleiben also Fragen. Aber vielleicht muss man Frauen auch gar nicht verstehen. Es reicht völlig, wenn man sie liebt …
Karten im Vorverkauf in der Stadtinformation oder unter www.reservix.de
Beginn: 19 Uhr
Preis: 18,-€ im VVK

Lassen Sie Ihre Ohren bei einem Klavierkonzert mit Rafael Lipstein vom Mozerteum Salzburg verwöhnen.
Er gewann bereits den 1. Preis beim Concours Flame Paris 2015 und den Publikumspreis beim Concours de Piano Gagny.

Preis: VVK: 20,-€

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Es erwarten Sie die schönsten Melodien der Musikwelt des 19. Jahrhunderts von Johann Strauß, dem „lachenden Genius Wiens“, wie ihn Richard Strauss einst nannte, über die Musik seiner größten Antipoden und doch seiner Bewunderer, Richard Wagner und Johannes Brahms, bis zu Jacques Offenbach, dem musikalischen Schöpfer des Cancan.

Es spielen für Sie:
Prof. Alexander Vitlin, Piano, Kapellmeister der Staatsoper Berlin,
Konrad Other, Violine, 1.  Konzertmeister der Komischen Oper Berlin
H.-J. Scheitzbach, Violoncello, Solocellist des Berliner Virtuosen Ensembles, der Sie mit gekonnter und spritziger Moderation durch den Abend führt.

Sie werden wieder vor dem Konzert und in der Pause von den ehrenamtlichen Helfern versorgt, damit Sie das Konzerthaus rundum zufrieden verlassen können.

Beginn: 19 Uhr
Einlass ab 18:30 Uhr
Eintritt: im Vorverkauf 12,00 €, an der Abendkasse 14,00 €
Vorverkauf: Online über www. reservix.de, Stichwort: „Schlosskirche Altlandsberg“,
Stadtinformation Altlandsberg (033438-151150),
Hauke-Tickets Strausberg (03341-3905280)
sowie Klaus Schmitt (033438-67216)

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Gruselrundgang ein. Treffpunkt ist 18 Uhr am Marktplatz. Weitere Informationen folgen.

Zu Halloween herrscht buntes Treiben auf dem Schlossgut Altlandsberg.
Das Brau- und Brennhaus veranstaltet eine Halloweenparty der besonderen Art.
Einlass ist ab 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt kostet 15,-€, mit Kostüm 10,-€

Die diesjährigen Musikalischen Residenzen starten mit Musikern der Staatskapelle Berlin.

Die Konzertreihe „Musikalische Residenzen“ geht in ihre dritte Saison. Ursprünglich ins Leben gerufen, um die alten Residenzstädte Potsdam und Altlandsberg miteinander zu verbinden, kommt in der Saison 2017/18 als Dritte im Bunde – Berlin ins Spiel mit Solisten der dortigen Staatskapelle. Sie eröffnen den Zyklus am 5. November mit Kompositionen von Meistern, die im Berliner Musikleben eine interessante Rolle gespielt haben.

Solisten der Kammerakademie Potsdam setzen die Reihe fort mit drei Konzerten, inspiriert von ihrem Jahresmotto „Sehnsucht“ und nehmen die Hörer mit auf eine musikalisch-philosophische Suche nach den Geheimnissen zwischen Himmel und Erde.

Als sich vor über 25 Jahren Felix Schwartz, 1. Solobratschist der Staatskapelle Berlin, Matthias Glander, 1. Soloklarinettist der Staatskapelle Berlin, und Wolfgang Kühnl, Professor für Klavier und Kammermusik an der UdK Berlin, zum Trio Apollon zusammenschlossen, ahnte von ihnen noch keiner, welche Erfolgsgeschichte sie gemeinsam musizierend erleben würden. Die drei hier agierenden Solisten , vereint seit überaus erfolgreichen 25 Jahren haben längst Kammermusikgeschichte geschrieben, weil sie dieser „romantischen „ Besetzung“ belebende Impulse vermitteln, weil sie auf höchstem technischen Level spielen aber den virtuosen Glanz nicht eitel nutzen. Die drei Musiker verbindet nicht nur eine tiefe musikalische Freundschaft, sondern, um es mit Robert Schumann zu sagen, die »höchst romantische Zusammenstellung der Instrumente«. Mit Klarinette, Viola und Klavier überraschen und verzaubern sie seit nunmehr 25 Jahren das Publikum.

Über internationales Renommee verfügen alle drei Musiker, dieses haben sie immer wieder mit eigenem Klang sowie einer unverkennbaren souveränen Spielkultur bei Auftritten in der Staatsoper, in der New Yorker Carnegie Hall, in der Berliner Philharmonie, in Tokyo, in London und Paris bewiesen. Ihr Spiel zeigt, was Kammermusik bedeutet: Eine wirklich intime Klangsphäre entstehen zu lassen im gemeinsamen Spiel, im Wettstreit der Instrumente oder bei eingeflochtenen Soli. Zahlreiche hochgelobte CD Aufnahmen wurden von dem Trio eingespielt und die bei Warner Classics erschienene Produktion unter dem Titel »Wasserspiele« mit Werken von Françaix, Poulenc, Enescu, Kurtág und Matthus erhielt den ECHO Klassik 2006 für die beste Kammermusikeinspielung. Das Repertoire des Trios reicht von der Wiener Klassik über die deutsche Romantik bis hin zur Moderne. Auch zahlreiche namhafte zeitgenössische Komponisten haben dem Trio ihre Werke gewidmet

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

„Kegelstatt-Trio“ KV 498 Es-Dur – 1 Andante. 2 Menuett. Trio. 3 Rondeau. Allegretto. 

Michail Glinka (1804-1857)

Trio d-Moll »pathetique«

1 Allegro moderato. 2 Scherzo. Vivacissimo-Trio. Meno mosso. 3 Largo. Maestoso risoluto sostenuto. 4 Allegro con spirito-Alla breve, ma moderato.

Pause

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Konzertstück f- Moll op. 113

für Klarinette, Viola und Klavier

Max Bruch (1838-1920)

aus Acht Stücke op. 83

für Klarinette, Bratsche und Klavier 2 Allegro con moto. 3 Andante con moto. 7 Allegro vivace, ma non troppo.

Johannes Brahms (1833-1897)

Zwei Gesänge op. 91

für Klarinette, Viola und Klavier

Änderungen vorbehalten

Felix Schwartz, Viola
Matthias Glander, Klarinette
Wolfgang Kühnl, Klavier


Beginn: 19 Uhr
Tickets im Vorverkauf in der Stadtinformation Altlandsberg oder über www.reservix.de 18 €

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person


In der Geschichte um die Feen von Cottingley machte sich Sir Arthur Conan Doyle zum Fürsprecher mehrerer Fotografien, auf denen Wesen aus der Welt der Feen und Elfen abgebildet waren. Alle diese Bilder waren Fälschungen. Wenn der Autor der Abenteuer des Sherlock Holmes ein Zeitgenosse von Cécile Corbel gewesen wäre, hätte es ihm genügt, auf sie als Fee Morgana hinzuweisen. Alle wären mit ihm einer Meinung gewesen: Die Welt der Feen ist keine Legende.

Geboren ist Cécile Corbel in Pont-Croix, im Département Finistére in der Bretagne.
Bereits ihre rötlichen Haare und ihre gälische Erscheinung deuten auf ihre Zugehörigkeit zur keltischen Welt hin.
Seit dem 15. Lebensjahr spielt sie Harfe und schöpft dabei als Liedautorin aus der Sagenwelt König Arthurs.
Sie vertraut den überlieferten alten Mythen, in denen die Reise bereits eine Initiation bedeutet.
Und so hat sich diese echte Fee mit ihren Musikern auf ihre Reise gemacht, mit zahlreichen Konzerten in Frankreich, Deutschland, Amerika, bis man in Japan auf sie aufmerksam wurde.
Die Ghibli-Studios fragten an, für den letzten Film von Hayao Miyazaki (Regie u.a. für „Mein Nachbar Totoro“ und „Ponyo“) die Filmmusik zu komponieren und zu interpretieren.
Ihre Filmmusik zum Animationfilm „Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“ wurde in Japan mit einer Goldenen Schallplatte sowie dem Preis für die beste Filmmusik 2011 ausgezeichnet.

Am 26. Februar 2014 startete der Film „Land der Bären“ (Regie: Guillaume Vincent) in den französischen Kinos, mit dem Soundtrack von Cécile Corbel.
Sie war am neuen Album von dem in Frankreich populären Sänger Stanislas mit Harfe und Gesang beteiligt, welches am 28. April 2014 erschien.
Cécile’s Album „La Fiancée“ (Die Verlobte) wurde am 6. Oktober 2014 veröffentlicht.

Im Herbst letzten Jahres wurde das Album „Vagabonde“ (Vagabundin) veröffentlicht, welches Cécile Corbel u.a. im November in der ausverkauften Schlosskirche in Altlandsberg präsentierte.
Auf Ihrer diesjährigen Deutschlandtournee Ende 2017 kommt Cécile Corbel am 17. November um 19 Uhr wieder in die Schlosskirche Altlandsberg und gibt nur ein einziges Konzert im Land Brandenburg, bevor sie nach Sachsen weiter reist.

Musikalisch unterstützt wird Cécile Corbel durch Cyril Maurin mit Gitarren, Julien Grattard am Cello und ihrem langjährigen Freund und Komponisten Simon Caby an den Tasten.

Veranstalter: VISUAL LIGHT BYTES (Daniel Rosenberg)
Infos im Internet auf www.schlossgut-altlandsberg.eu

Ticket-Telefon 033 438 – 15 11 50

Vorverkauf ab 3. Juli 2017 in der Stadtinformation Altlandsberg,
Krummenseestraße 1 – 15345 Altlandsberg und auf www.reservix.de

Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Weihnachtsoratorium in der Schlosskirche statt.
Insgesamt gibt es dieses Jahr 4 Konzerte.
02.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
02.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
03.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
03.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche

Weitere Informationen folgen!

Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Weihnachtsoratorium in der Schlosskirche statt.
Insgesamt gibt es dieses Jahr 4 Konzerte.
02.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
02.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
03.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
03.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
Weitere Informationen folgen!

Weihnachtskonzert

IL CONCERTINO VIRTUOSO

Violine Solo Axel Wilczok/ Andreas Jentzsch
Violine Ripieno Eva Römisch /Yunna Weber
Viola Holger Espig
Violoncello Johanna Helm
Kontrabass Alf Moser
Cembalo Günther Albers

Programm:

Arcangelo Corelli ( 1653-1713)
Concerto grosso D-Dur op.6/7
Vivace- Allegro-Adagio
Allegro
Andante-Largo
Allegro-adagio
Vivace

Johann Sebastian Bach ( 1685-1750)
Konzert für Violine und Streicher a-Moll BWV 1041
Allegro moderato
Andante
Allegro assai

Georg Philipp Telemann ( 1681-1767)
Concerto a 4 Violini Nr. 2 TWV 40:202
Adagio
Allegro
Grave
Allegro

Johann Sebastian Bach
Konzert für Violine und Streicher E-Dur BWV 1042
Allegro
Adagio
Allegro assai

Pietro Locatelli ( 1695- 1764)
Concerto grosso f-Moll op. 1/8 Weihnachtskonzert
Largo
Grave
Vivace
Grave
Largo andante
Andante
Pastorale. Largo Andante

Änderungen vorbehalten!

Beginn: 17 Uhr

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr, findet auch dieses Jahr wieder eine Silvester-Gala im Brau- und Brennhaus statt.
Ab dem 01. Oktober können Sie Karten kaufen (ohne Vorreservierung).