Der Förderverein Bibliothek Altlandsberg e.V. lädt ab 19 Uhr ins Gutshaus in Altlandsberg.
„Das Schlüsselloch wird oft vermisst, wenn man es sucht, wo es nicht ist“

Der uns bekannte Professor Wolf Butter widmet sich in deinem musikalischen Vortrag dem Zeichner, Dichter, Humoristen und Maler Wilhelm Busch. Eine Geschichte von Wilhelm Busch, die wir alle kennen, die ist von Max und Moritz.
Professor Butter wird uns mit weiteren Facetten und Geschichten zu dem Humoristen Wilhelm Busch bekannt machen.

Einlass ab 18:30 Uhr
Eintritt 8,-€ Karten können in der Stadtinformation Altlandsberg und in der Bibliothek im Gutshaus Altlandsberg erworben werden.
Die Veranstaltung findet im Kellergewölbe im Gutshaus statt.

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Konzertabsage wegen Krankheit

DuckTapeTicket muss Konzert absagen

Leider muss das Konzert von DuckTapeTicket, welches am Samstag, den 27.Mai um 19 Uhr in der Schlosskirche Altlandsberg stattfinden sollte, wegen Krankheit abgesagt werden.

Das groovende Streichtrio wollte am Samstag in der Schlosskirche seine Zuschauer gemeinsam mit ihrer Ente einen Mix aus Jazz, Folklore, Rock und Pop beweisen, warum sie 2013 die Gewinner des Future Sounds Wettbewerb geworden sind. Anna-Sophie Dreyer, Paul Bremen und Veit Steinmann werden ihr Konzert auf jeden Fall nachholen.

Selbstverständlich behalten die Tickets für den Nachholtermin ihre Gültigkeit oder können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden.

Sobald ein neuer Termin feststeht, wird er auf der Homepage vom Schlossgut Altlandsberg unter www.schlossgut-altlandsberg/termine bekannt gegeben.

Weitere Informationen erhalten Sie in der

Stadtinformation Altlandsberg
Krummenseestraße 3
15345 Altlandsberg
Tel. 033438-151150
Mail info@schlossgut-altlandsberg.eu.

Ein Abend barocker Geselligkeit mit „Contra Punctus“.
Mit dem Programm „In Vino Veritas“ präsentiert sich dem geneigten Hörer eine neue Form von Konzerterlebnis.
In verschiedenen Spielstätten erleben Sie Gesang, Musik, Tanz und Rezitation des Barock.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Der Vorverkauf hat begonnen!
Karten erhalten Sie ab sofort in der Stadtinformation oder über Reservix.
Beginn: 18 Uhr
Preis: 25,-€ VVK

Ab 11 Uhr lädt das Brau- und Brennhaus Sie zum Schunkeln ein. Die Markgrafen Musikanten spielen für Sie.

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Pfingstmontag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Um 18 Uhr wird mit Unterstützung der Kulturland-Kampagne Brandenburg auf dem Kirchplatz die Ausstellung „Von Angesicht zu Angesicht – Lutheraner und Reformierte in Altlandsberg“ eröffnet.
Refomation-findet-statt-Plakat-Altlandsberg

Irdische Musik aus drei Jahrhunderten mit den Virtuosen der Staatskapelle Berlin
Andreas Jentzsch, Violine
Stephen Fitzpatrick, Harfe
Beginn jeweils 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Am Samstag den 24. Juni 2017 um 20.00 Uhr beginnt in der Schlosskirche der Kino-Sommer.

Ab Juni werden in der Schlosskirche einmal im Monat ausgewählte Kinofilme zu sehen sein.

Den Anfang macht die deutsche Komödie WILLKOMMEN BEI DEN HARTMANNS, gerade erst mit dem deutschen Filmpreis für den besucherstärksten Film 2016 ausgezeichnet. Mit seiner wunderbaren Besetzung -u.a. Senta Berger, Heiner Lauterbach und Florian David Fitz- unterhält er die ganze Familie!

Willkommen bei den Hartmanns

Alles beginnt, als Angelika Hartmann (Senta Berger), frisch pensionierte Lehrerin und Mutter eines Tages beschließt, einen Flüchtling aufzunehmen. Angelika ist einsam, seit die Kinder aus dem Haus sind. Ihr Mann (Heiner Lauterbach), Chefarzt einer Klinik, versucht mit allen Mitteln, den Alterungsprozess aufzuhalten. Sohn Philip (Florian David Fitz) driftet in Businesswelten zwischen Shanghai und München und vernachlässigt dabei seinen eigenen Sohn, Tochter Sophie (Palina Rojinski) weiß mit 31 immer noch nicht, was sie will. Der ganz normale Familienwahnsinn also, in den der Nigerianer Diallo (Eric Kabongo) gerät – und auf seine charmantnaive Art das Leben der Hartmanns ziemlich durcheinanderwirbelt.

Deutschland 2016, R: Simon Verhoeven, D: Senta Berger, Heiner Lauterbach, Florian David Fitz, Elyas M’Barek u.a., L: 116 min., FSK: ab 12

Der Eintritt kostet 5 Euro. Es wird einen Getränkeverkauf geben.

Hartmänner heißen wir besonders willkommen – sie genießen nach Vorlage des Ausweises an diesem Tage freien Eintritt.
Genießen Sie auf großer Leinwand und im gemütlichen Ambiente Ihren Samstagabend mit Freunden.

Die weiteren Kino-Termine sind geplant für den 22. Juli, 19. August und den 30.September jeweils um 20.00 Uhr.

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Klassische und romantische Trios
Armin Bassarak, Flöte
Margarita Gamova, Violine
Sara Magdalena Grotzki, Violoncello

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Im Jahr 2017 sind es 500 Jahre her, seit Martin Luther seine 95 Thesen gegen Machtmissbrauch und Korruption des Papsttums an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug und damit die Reformation auslöste. Der Protestantismus ist eine religiös und politisch nachhaltige Bewegung geblieben. Mit der Berufung auf das Wort Gottes, das Luther dank seiner Bibelübersetzung ins Deutsche jedermann zugänglich machte, nutzte er die Sprengkraft des christlichen Glaubens für individuellen und gesellschaftlichen Fortschritt, indem er auf Gleichheit und Selbstverantwortung aller drängte und damit Demokratie, Aufklärung, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit beförderte.

Ein „Follower“ Luthers war der Nürnberger Schuhmacher, Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker Hans Sachs (1494 – 1576). Er war weithin bekannt, und seine Stimme hatte Gewicht. Mit ihm regten sich öffentliche Kritik und Selbstkritik. Als an-gesehener Handwerker lebte er unter den Leuten. Seine Sprüche wurden schnell als Kommentare zu alltäglichen und historischen Ereignissen verbreitet. Als Meistersinger stand er im „Song Contest“, der strengsten poetischen und musikalischen Regeln folgte, in Konkurrenz zu den Dichter- und Sangesgrößen seiner Zeit. Er war eine Art spätmittelalterlicher „Liedermacher“. Und als Dramatiker würde man ihn heute ins Fach der „Comedy“ stecken. Er verfasste in der „fünften Jahreszeit“ kurze Stücke in Knittelversen, die die großen und kleinen Betrügereien zwischen Bürgersleuten und Standespersonen, zwischen Eheleuten und Nachbarn im städtischen Alltag aufs Korn nahmen. Er studierte sie mit Laien ein, und diese Fastnachtsspiele wurden pünktlich zu aller Gaudi aufgeführt. Bis heute werden sie bei allen möglichen Gelegenheiten, wo sich feierwütige Leute versammeln, gespielt. Hans Sachs stand Martin Luther nahe und „promotete“ ihn und sein Wirken mit einem großen Sinngedicht.

Was liegt näher, als zum Jubiläum mit Hans Sachs durch Brandenburg, eines der Kernlande der Reformation, auf Tour zu gehen? Im Mittelpunkt stehen die drei Schwänke DAS HEISS EISEN, DER FAHREND SCHÜLER IM PARADEIS und DER ROSSDIEB ZU FÜNSING MIT DEN TOLLEN DIEBISCHEN BAUREN. Zudem werden SPRUCHGEDICHTE sowie Auszüge aus DIE WITTEMBERGISCH NACHTIGALL, DIE MAN JETZT HÖRET ÜBERALL und DAS SCHLAURAFFENLAND rezitiert und deutsche Volkslieder gesungen.
DAS HEISS EISEN: Eine Frau zettelt eine Treueprobe an. Ihr Mann soll ein heißes Eisen aus einem magischen Kreis heraus tragen. Bleibt seine Hand unverletzt, ist seine Unschuld erwiesen…

DER FAHREND SCHULER IM PARADEIS: Ein reisender mittelloser Student macht einer Bäuerin weis, er habe ihren Mann verarmt im Paradies getroffen…
DER ROSSDIEB ZU FÜNSING MIT DEN TOLLEN DIEBISCHEN BAUREN: Drei Dorfälteste lassen einen Rossdieb frei bis nach der Ernte. Er solle wiederkommen und sich dann erst hängen lassen …
Es spielen und singen Schauspieler und Musiker von theater 89.

Regie: Hans-Joachim Frank
Bühne und Kostüme: Barbara Noack
Dramaturgie: Jörg Mihan

Ein James-Bond-Programm bringt unsere Orgel zum Glühen
Erik Hoeppe, Orgel

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Weitere Informationen folgen!
Beginn: 20 Uhr

Die weiteren Kino-Termine sind geplant für den 19. August und den 30.September jeweils um 20.00 Uhr.

Sie möchten mal wieder das Tanzbein schwingen?
Dann kommen Sie ab 19 Uhr ins Brau- und Brennhaus.
Das Duo Holger und Simone & Elke Peper werden Sie durch den Abend führen.
Eintritt kostet 12,-€

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Bei schönem Wetter Open Air auf dem Kirchplatz
Tanzmusik aus Argentinien, Frankreich und Osteuropa
Duo Acuerdo:
Anja Dolak, Knopfarkodeon
Bernhard Hariolf Suhm, Violoncello

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Ein Jazz-Open-Air-Konzert auf dem Kirchplatz

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Weitere Informationen folgen!
Beginn: 20 Uhr

Ein weiterer Kino-Termin ist geplant für den 30. September um 20.00 Uhr.

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Die bizarre musikalische Wunderwelt des 17. Jahrhunderts
Christian Voss, Violine alter Mensur
Manuel Dahme, Cembalo

Beginn 19 Uhr

Führung auf den Turm der Stadtkirche um 18:30 Uhr.
Im 500. Jahr der Erinnerung an die Reformation begleitet uns im Seitenschiff der Stadtkirche bis zum Herbst eine hervorragende Martin-Luther-Ausstellung.
Vor dem Konzert und in der Pause gibt es Gegrilltes und Altlandsberger Bier vom Fass.

Eintritt ist frei!
Eine Spende am Ausgang ist ebenso herzlich, wie nachdrücklich erbeten.

Kontakt über Evangelisches Pfarramt: 033438:60210
www.ev-kirche-altlandsberg.de

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Der 15. Altlandsberger Vogelscheuchenmarkt lockt auch dieses Jahr wieder viele Besucher nach Altlandsberg. Auch auf dem Schlossgut herrscht buntes Treiben.
Weitere Informationen folgen.

Gunther Emmerlich, Schirmherr der Generalsanierung der Stadtkirche Wittenberg, der „Mutterkirche der Reformation“, hat aus Anlass des 500jährigen Jubiläums ein Programm mit dem Titel „Martin Luther in Wort und Ton“ zusammengestellt.
Im Mittelpunkt stehen Texte von und über Martin Luther.
Es erklingt Musik der Lutherzeit, der Renaissance und des Frühbarock.

Mitwirkende:
Gunther Emmerlich – Gesang und Moderation
Matthias Suschke – Orgel
Johann Plietzsch – Trompete
Sabina Herzog – Violonchello

Karten erhalten Sie ab sofort über die Stadtinformation in Altlandsberg oder bei www.reservix.de
Preis: 25,-€ im VVK pro Karte
Beginn: 19 Uhr

Der Heimatverein lädt zur Stadtführung ein. Los geht es am Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz am Infodreieck.
Bei gutem Wetter finden die Stadtführungen in historischen Kostümen statt.
Anmeldung bitte unter: 033438 – 67786
Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Gruppen nach telefonischer Absprache.

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Lassen Sie Ihre Ohren bei einem Klavierkonzert mit Rafael Lipstein vom Mozerteum Salzburg verwöhnen.
Er gewann bereits den 1. Preis beim Concours Flame Paris 2015 und den Publikumspreis beim Concours de Piano Gagny.

Preis: VVK: 20,-€ Abendkasse: 22,- €

Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Rundgang ein. Treffpunkt ist 20 Uhr am Schlossgut Altlandsberg.

Preis: 4,-€ pro Person, Kinder bis 14 Jahren frei
Buchen Sie Ihren ganz privaten, persönlichen Nachtwächter Rundgang.
Anmeldung/Anfragen bitte unter: 033438 – 67787

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

[em_accordion title="28. Oktober 2017 - Gruselrundgang mit dem Nachtwächter (18 Uhr ab Marktplatz)" collapse="0"]
Der Altlandsberger Nachtwächter lädt zum Gruselrundgang ein. Treffpunkt ist 18 Uhr am Marktplatz. Weitere Informationen folgen.

Zu Halloween herrscht buntes Treiben auf dem Schlossgut Altlandsberg.
Das Brau- und Brennhaus veranstaltet eine Halloweenparty der besonderen Art.
Einlass ist ab 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt kostet 15,-€, mit Kostüm 10,-€

Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Weihnachtsoratorium in der Schlosskirche statt.
Insgesamt gibt es dieses Jahr 4 Konzerte.
02.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
02.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
03.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
03.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche

Weitere Informationen folgen!

Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Weihnachtsoratorium in der Schlosskirche statt.
Insgesamt gibt es dieses Jahr 4 Konzerte.
02.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
02.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
03.12. 16 Uhr Weihnachtsoratorium Teil I-III in der Schlosskirche
03.12. 19 Uhr Weihnachtsoratorium Teil IV-VI in der Schlosskirche
Weitere Informationen folgen!

Die Staatskapelle

[em_accordion title="21. Dezember 2017 – Schwof für Junggebliebene (Brau- und Brennhaus)" collapse="0"]
Jeden 3. Donnerstag im Monat lädt das Brau- und Brennhaus zu einem unterhaltsamen Nachmittag für Junggebliebene in den Festsaal ein.
Beginn: 15 Uhr
Preis: 5,-€ pro Person

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr, findet auch dieses Jahr wieder eine Silvester-Gala im Brau- und Brennhaus statt.
Ab dem 01. Oktober können Sie Karten kaufen (ohne Vorreservierung).