In der Fördergesellschaft Schlossgut Altlandsberg e. V. – im Januar 2013 auf Initiative der Zeitweiligen Arbeitsgruppe Schlossgut gegründet – versammeln sich engagierte und kulturell interessierte Bürger von Altlandsberg und der Region. Dabei unterstützt sie die Entwicklung und den nachhaltigen Betrieb des Schlossgutes Altlandsberg. Die Fördergesellschaft engagiert sich für die öffentliche Wirksamkeit des Vorhabens. Sie setzt sich für die kulturelle und touristische Angebotsentwicklung im Schlossgut ein.

Neben der Realisierung eigener Kulturveranstaltungen wirbt der gemeinnützige Verein auf den Stadtfesten und anderen Events für das Schlossgut und leistet so einen wichtigen Beirag zum Gelingen des ambitionierten Vorhabens.

I N T E R E S S I E R T ?    Werden Sie Mitglied – wir begrüßen Sie herzlich!

Als Ansprechpartner steht Ihnen der Vorsitzende der Fördergesellschaft, Herr Börold, gern zur Verfügung.    Kontakt:   detlef.boerold@bruchmuehle.de

 

Unsere erste Aktion

‚Licht an‘

2013 hat die Fördergesellschaft die gleichnamige Initiative der damaligen ‚Zeitweilige Arbeitsgruppe Schlossareal‘ der Stadt Altlandsberg zur Finanzierung des im Rahmen der Sanierung der Schlosskirche noch einzubringenden Kronleuchters übernommen. Der Verkauf von Glasprismen stellte das Zugpferd dar. So vielfältig wie die für den Barock typischen Ornamente sind, so formenreich waren auch die kleinen gläsernen Anhänger, welche zu Hunderten bei vielen Anlässen zu kleinen Preisen verkauft wurden. Dadurch war die Unterstützung dieser Aktion jedermann möglich. Der Kauf der Kristallprismen symbolisierte auch die persönliche Identifizierung der Bürger der Stadt und der Region mit der Schlosskirche. Viele Menschen haben so etwas von sich abgegeben für ihre Schlosskirche. Ungefähr 10.000 € konnten zur Finanzierung des Kronleuchters gesammelt werden.

Bei der Gestaltung des Kronleuchters brachte sich die Fördergesellschaft dann intensiv in die Diskussion mit ein und warb für die Zustimmung des Kronleuchters in Form eines Edelstahlringes mit einer Kristallwolke.
In der Endphase des Bauvorhabens wurde es dann noch einmal zeitlich sehr knapp. Wieder half die Fördergesellschaft. Mehr als 350 Prismen waren aufzufädeln und in ein kaum sichtbares Netz oberhalb des Edelstahlringes einzuhängen.
Aber in der Nacht vor der WiederEröffnung am 2. Mai 2015 war es geschafft. Der neue Kronleuchter schmückte in seiner ganzen Pracht und voll funktionsfähig zur Freude aller anwesenden das barocke Bauwerk.

Tausende Besucher bewunderten seitdem bei zahlreichen Veranstaltungen und Führungen die einzigartige Ausführung des Leuchters im Festsaal der Schlosskirche.

Kronleuchter

 

Unsere zweite Aktion
Ein Läutewerk für die Glocke der Schlosskirche !

Im Rahmen der Sanierung der Schlosskirche Altlandsberg sollte die letzte vorhandene Glocke mit einem Läutewerk versehen werden. Die Fördergesellschaft Schlossgut Altlandsberg e.V. initiierte die Herstellung des Läutewerks und warb Spenden für den erforderlichen Betrag von 6.000 € ein. Die Aktion mit den Stifterbriefen kann als voller Erfolg bewertet werden. Dabei erhielten Stifter, die mindestens 50 € auf das Konto unserer Fördergesellschaft überwiesen bzw. bar übergaben, einen würdigen Stifterbrief überreicht. 

Am 21. Mai 2016 wurden die geladenen Stifter und weitere Ehrenengäste zum feierlichen „Einläuten“ der Glocke „Friedrich I“ eingeladen. Während der ansprechenden Veranstaltung erklang die Glocke nach sehr vielen Jahren wieder. Im Eingangsbereich der Schlosskirche wurden zwei Tafel mit den Namen der bekannten Spender für den Kronleuchter und alle Stifter für das Läutewerk angebracht.

Künftig wird die Glocke auf Wunsch und kostenpflichtig zu besonderen Anlässen erklingen.

DSC00319

Unsere aktuelle dritte Aktion

Ein Modell des Schlosses Altlandsberg

Als jetziges Spendenobjekt haben wir uns ein Bronzemodell des ehemaligen Schlosses Altlandsberg ausgewählt. Es soll die äußeren Maße von ca. 80 x 85 cm haben und im künftigen Ehrenhof des Schlosses in unmittelbarer Nähe zur Schlosskirche aufgestellt werden. Damit soll das Schloss, so wie es gewesen sein könnte, dargestellt werden. Auf dem Modell sollen Kurzinformationen in deutscher und englischer Sprache sowie in Blindenschrift angebracht werden.

Die Fördergesellschaft Schlossgut Altlandsberg e.V. wirbt Spenden für den erforderlichen Betrag von 17.000 € ein. Stifter, die mindestens 50 € auf das Konto unserer Fördergesellschaft überweisen bzw. bar übergeben, erhalten einen würdigen Stifterbrief und werden bei Einverständnis auf einer Stiftertafel in der Schlosskirche genannt. Die aktivsten Stifter können sich den Guss des Modells anschauen.

Unabhängig von den Vorstellungen für einen Stifterbrief freuen wir uns über jeden Beitrag! 

Fördergesellschaft Schlossgut Altlandsberg e.V.

Krummenseestr. 1 – 15345 Altlandsberg

Kontoverbindung:
IBAN: DE84 1705 4040 0020 0262 00
BIC: WELADED1MOL