Stummfilm-Konzert: METROPOLIS begleitet von dem Stummfilmpianisten Richard Siedhoff

Erstmals seit 1927 war der Stummfilmklassiker Metropolis 2010 auf der Berlinale wieder nahezu in der Originalfassung auf der Kinoleinwand zu sehen. Über Jahrzehnte hinweg galten entscheidende Teile des Meisterwerks von Fritz Lang, das als erster Film ins UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen wurde, als verschollen. Durch den Fund eines 16-mm-Negativs einer originalen Verleihkopie von 1927 in Buenos Aires 2008 konnte der Film durch die Murnau-Stiftung und ihre Partner umfangreich restauriert werden und zählt zu den weltweit bedeutendsten Rekonstruktionen und Restaurierungen der Filmgeschichte.

Die futuristische Stadt Metropolis ist zweigeteilt: Während die Reichen auf der Oberfläche leben, müssen die Arbeiter unter der Erde hausen. Freder, der Sohn des Herrschers Johann Fredersen, begibt sich in die “Unterstadt”, weil er sich in Maria, die “Heilige der Unterdrückten”, verliebt hat. Im Auftrag des besorgten Fredersen schafft der exzentrische Wissenschaftler Rotwang eine Doppelgängerin von Maria, die die Arbeiter zum Aufstand verleiten soll, um ihnen endgültig alle Rechte nehmen zu können. Der Plan geht zunächst auf: die aufgebrachte Menge fängt an, die Maschinen zu zerstören.

D 1927/2010, R: Fritz Lang, D: Brigitte Helm, Alfred Abel, Gustav Fröhlich, Heinrich George u.a., L: 145 min

Eintritt: 8,-€
Beginn: 20 Uhr
Das Team vom Schlossgut Altlandsberg wird Getränke und Snacks verkaufen.

Die Karten können Sie ab dem 01.Oktober in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) erwerben.

Verbringen Sie in aller Ruhe Ihre Adventssonntage im Kreise Ihrer Liebsten und überlassen Sie uns das Kulinarische. Genießen Sie eine große Auswahl an kalten und warmen trditionellen Köstlichkeiten.
Beginn: 10 Uhr
Ende: 14 Uhr
Preis: 35,90 € pro Person
Inklusive Wasser, Saft, Sekt und Kaffee vom Buffet

Weihnachtskonzert

IL CONCERTINO VIRTUOSO

Programm:

A.Corelli

Concerto grosso op. 6 Nr. 7

Vivace-Allegro

Allegro

Andante largo-Allegro

Vivace

Girolamo Frescobaldi

Canzona prima à 4 »Sopra Rugier«

Antonio Vivaldi

Sinfonia „Alla Rustica“

Presto

Adagio

Allegro

Claudio Merulo (1533-1604)

Canzon à 4 aus „Canzon di diversi per sonar“ (1588)

Antonio Vivaldi (1678-1741)

Concerto per violino, archi e basso continuo h-moll RV 386 (ca. 1720)

I. Allegro ma poco

II. Larghetto

III. Allegro

Giuseppe Torelli (1658-1709)

Concerto grosso op.8 no. 6 („Weihnachtskonzert“) (1709)

Grave

Vivace

Largo

Vivace

PAUSE

G.Ph. Telemann (1681-1767)

„Burlesque de Quichotte“

Suite TWV 55:G10

  1. Ouvertüre
  2. Don Quichottes Erwachen
  3. Seine Angriffe auf die Windmühlen
  4. Die Liebesseufzer nach der Prinzessin Dulcinea
  5. Der geprellte Sancho Pansa
  6. Der Galopp der Rosinante – Derjenige des Esels von Sancho Pansa
  7. Don Quichottes Ruhe

Georg Philipp Telemann (1681−1767)

Concerto à 4 Violini No. 3 TWV 40:203

Grave

Allegro

Largo e staccato

Allegro

Unico Wilhelm van Wassenaer

Concerto armonico Nr. 5 f-moll

Adagio

Da Capella (Presto)

A tempo commodo

A tempo giusto

J.S.Bach

Konzert für zwei Violinen d-moll BWV 1043 („Doppelkonzert“)

Vivace

Largo, ma non tanto

Allegro

 

IL CONCERTINO VIRTUOSO

Violine solo

Axel Wilczok

Andreas Jentzsch

Violine ripieno

Yunna Weber

Laura Perez

Viola

Holger Espig

Violoncello

Johanna Helm

Kontrabaß

Alf Moser

Cembalo

Günther Albers

 

Änderungen vorbehalten!

Beginn: 17 Uhr
Prei: 18,-€ pro Person
Karten im Vorverkauf in der Stadtinformation Altlandsberg und über www.reservix.de

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr, findet auch dieses Jahr wieder eine Silvester-Gala im Brau- und Brennhaus statt.

  • Großes Gala Buffet, inklusive ausgewählter Getränke
  • Musikalische Umrahmung/li>
  • Feuerwerk/li>
  • Shuttle-Service

Ab dem 01. Oktober können Sie Karten ab 10 Uhr im Restaurant kaufen (ohne Vorreservierung).

Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchores GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik. Das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen.
Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen sie eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt – eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen!
Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer-Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.
Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem „Knocking on heaven’s door“ von Bob Dylan, „Hallelujah“ von Leonard Cohen, „Thank you for the music“ von ABBA, „Sound of Silence“ von Simon and Garfunkel, „Sailing“ von Rod Steward, „Bohemian Rapsody“ von Queen oder „Ameno“ von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.
Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifendem Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute.
THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Beginn: 19 Uhr
Preis: 21,90 € (Vorverkauf)

Karten erhalten Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg)  oder unter reservix.de.

Kino in der Schlosskirche „Die Welt der Wunderlichs“

Wir nehmen Sie mit auf eine Reise in die Welt der Familie Wunderlich. In dieser mit zahlreichen deutschen Schauspielgrößen besetzten Tragikomödie portraitiert Dani Levy mit viel Witz und auf liebevolle Art und Weise eine schrecklich nette Familie, die kaum chaotischer und dysfunktionaler sein könnte, was auch den Film zu einer Erzählung der ganz besonderen Art macht…

Die Welt der Wunderlichs Man kann sich seine Familie nicht aussuchen. Mimi Wunderlich würde ihre allerdings gerne einfach tauschen. Die alleinerziehende Mutter und ehemalige Musikerin verliert ihren Job, als sie Hals über Kopf zur Schule ihres hyperaktive Sohns Felix beordert wird, der eine Lehrerin in den Schrank gesperrt hat. Mimis manischer Vater ist aus dem Krankenhaus getürmt und verwettet alles Hab und Gut beim Pferderennen, Mimis Mutter pflegt ihre Depression, ihr Schwester denkt nur an sich und ihren Frisörsalon und Ex-Mann Johnny lebt ein Versager-Rockstar-Leben im Hotel und hat in Erziehungsfragen ganz eigene Vorstellungen. Als Mimi dank Felix‘ heimlicher Anmeldung die Einladung zu einer Casting-Show erhält, sieht sie die Chance, ihren ganz eigenen Traum zu verwirklichen und beschließt, alleine nach Zürich zu reisen und ihr Gesangstalent unter Beweis zu stellen. So leicht wird sie ihre Sippe allerdings nicht los. Eine abenteuerliche Reise nach Zürich und in die Wirrungen einer fast alltäglichen Familie beginnt…

D 2016, R: Dani Levy, D: Katharina Schüttler, Peter Simonischek, Hannelore Elsner, , Martin Feifel, Christiane Paul, Steffen Groth, EWi Rodriguez, L: 103 min

Eintritt: 5,-€
Beginn: 20 Uhr
Das Team vom Schlossgut Altlandsberg wird Getränke und Snacks verkaufen.

Die Karten können Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) erwerben oder per Mail: kinoinderschlosskirche@gmail.com reservieren.

Die Konzertreihe „Musikalische Residenzen“ läuft nun bereits in der dritten Saison. Ursprünglich ins Leben gerufen, um die alten Residenzstädte Potsdam und Altlandsberg miteinander zu verbinden. Es werden Werke von Robert Schumann und Oliver Messian aufgeführt.

Musiker der Kammerakademie Potsdam:

Meesun Hong Coleman (Violine)
Vashti Hunter (Violoncello
Markus Krusche (Klarinette)
Martin Klett (Klavier)

Beginn: 19 Uhr
Preis: 18, 00 € (Vorverkauf | 9,00 € (bis 14 Jahre) | 20,00 € (Abendkasse)
Karten erhalten Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) oder unter reservix.de

It´s Showtime – Die schönsten Musical-Melodien vom New Yorker Broadway

Eine französische Mezzosopranistin, ein kanadischer Tenor und eine norddeutsche Pianistin bringen den Glanz und Glamour des New Yorker Broadway nach Altlandsberg. Wie schon in ihrem Piaf-Programm im April 2017 wird mit Humor, großer Sachkunde und überraschenden Hintergründen in einem reichhaltigen Genießer-Programm das Beste aus Cats, Phantom der Oper, Elisabeth, Les Miserables, West Side Story und weiteren Musicals angeboten.
Von den Ursprüngen des Musicals bis zu den heutigen Werken zeichnet das Trio einen musikalischen Bogen, mal leise und liebevoll, mal lebendig und schwungvoll. Dabei erfahren Sie, geschickt eingewebt, etwas über die Audienz des Musikers Leonard Bernstein bei Papst Paul IV., über den entscheidenden Einfluss der Hausdame und der Haustiere Andrew Lloyd Webbers auf seine Musik und über den unverwüstlichen Mutterwitz von Cole Porter.
Wir versprechen Ihnen einen unvergesslichen Abend im Stile des New Yorker Broadway, in dem auch das Londoner West End, Paris und Wien nicht vergessen werden.

Eintritt: 15,-€
Beginn: 19 Uhr

Die Karten erhalten Sie an folgenden Orten:

– Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg)

– Haucke-Tickets Strausberg (Tel.: 03341 3905280)

– Herr Schmitt (Tel.:033438 67216)

– oder unter www.reservix.de .

Kino in der Schlosskirche „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

Dieser exzellent besetzte Film, der auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Eugen Ruge basiert, wurde vom großen Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase zu einer feinsinnigen Momentaufnahme deutscher Geschichte verdichtet. Einem Kammerspiel voller Witz und Wehmut über eine Gesellschaft, die den drohenden Zusammenbruch einfach nicht wahrhaben will.

Ost-Berlin im Frühherbst 1989: Während draußen das Ende der DDR naht, feiert der unverbesserliche, stalinistische Funktionär Wilhelm Powileit seinen 90. Geburtstag, treten Nachbarn, Genossen und singende Pioniere an, um zu gratulieren, Blumen zu überreichen und ihm einen weiteren Orden zu verleihen. Ganz so, als wäre in seiner einst schmucken Villa die Zeit stehen geblieben, als könnten Symbole, Gewohnheiten und Rituale den Zusammenbruch des Sozialismus aufhalten. Nur einer fehlt: Der Neffe Sascha, der in der Nacht Republikflucht begangen hat. Und je weiter das Fest dem Ende zugeht, umso mehr brechen sich Geheimnisse ihre Bahn…

D 2017, R: Matti Geschonneck, D: Bruno Ganz, Sylvester Groth, Alexander Fehling, Hildegard Schmahl, Evgenia Dodin, L: 101 min

Eintritt: 5,-€
Beginn: 20 Uhr
Das Team vom Schlossgut Altlandsberg wird Getränke und Snacks verkaufen.

Die Karten können Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) erwerben oder per Mail: kinoinderschlosskirche@gmail.com reservieren.

Kino in der Schlosskirche „Vorwärts immer!“

Ost-Berlin, am Morgen des 9. Oktober 1989: Der berühmte Schauspieler Otto Wolf steckt in den Proben für ein geheimes Theaterstück mit dem Titel „Vorwärts immer“, in dem er Erich Honecker auf der Bühne verköpert. Von Kontakten erfährt Otto eine schockierende Nachricht: Die für den Abend in Leipzig geplanten Demonstrationen gegen das DDR-Regime sollen mit aller Gewalt niedergeschossen werden – und seine schwangere Tochter Anne ist gerade auf dem Weg dorthin! Also fassen Otto und seine Kollegen einen waghalsigen Plan: Solange der „echte“ Erich Honecker in Wandlitz auf der Jagd ist, soll Otto als „falscher“ Honecker das Zentralkomitee betreten und den Schießbefehl auf Leipzig zurücknehmen. Ein turbulentes Spiel auf Zeit beginnt, bei dem Otto nicht nur dem Zentralkomitee gefährlich nahekommt, sondern auch der echten Margot Honecker…

D 2017, R: Franziska Meletzky, D: Jörg Schüttauf, Josefine Preuß, Devid Striesow, Alexander Schubert, Marc Benjamin u.a., L: 90 min

Eintritt: 5,-€
Beginn: 20 Uhr
Das Team vom Schlossgut Altlandsberg wird Getränke und Snacks verkaufen.

Die Karten können Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) erwerben oder per Mail: kinoinderschlosskirche@gmail.com reservieren.

Die Konzertreihe „Musikalische Residenzen“ läuft nun bereits in der dritten Saison. Ursprünglich ins Leben gerufen, um die alten Residenzstädte Potsdam und Altlandsberg miteinander zu verbinden. Es werden Werke von Heinrich Ignanz Franz von Biber und Johann Schmelzer aufgeführt.

Musiker der Kammerakademie Potsdam:

Yuki Kasai (Violine)
Susanne Zapf (Violine)
Annette Geiger (Viola)
Ulrike Hofmann (Violoncello)
Tobias Lampelzammer (Kontrabass)
NN (Cembalo)

Beginn: 19 Uhr
Preis: 18, 00 € (Vorverkauf | 9,00 € (bis 14 Jahre) | 20,00 € (Abendkasse)
Karten erhalten Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) oder unter reservix.de

Erleben Sie Ostern ganz entspannt beim ausgiebigen Osterbrunch mit Familie und Freunden – ohne Chaos und Stress im eleganten Ambieten

Uhrzeit: 10.00 – 14.00h

Preis: 31,90 € prp Person (inkl. Saftstation, Sekt und Filterkaffee)

Die Konzertreihe „Musikalische Residenzen“ läuft nun bereits in der dritten Saison. Ursprünglich ins Leben gerufen, um die alten Residenzstädte Potsdam und Altlandsberg miteinander zu verbinden. Es werden Kompositionen aus der Friedrich-Zeit und Sonaten von Jan Dismas Zelenka aufgeführt sowie Briefwechsel zwischen Friedrich II. und Voltaire vorgetragen.

Sprecher:

Christof Düro
Heiner Hardt

Musiker der Kammerakademie Potsdam:

Jan Böttcher (Oboe)
Birgit Zemlicka-Holthaus (Oboe)
Christoph Knitt (Fagott)
Tobioas Lampelzammer (Kontrabass)
Rita Herzog (Cembalo)

Beginn: 19 Uhr
Preis: 18, 00 € (Vorverkauf | 9,00 € (bis 14 Jahre) | 20,00 € (Abendkasse)
Karten erhalten Sie in der Stadtinformation Altlandsberg (Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg) oder unter reservix.de 

Hoffest mit Camarguepferden, Kutsch- und Kremserfahrten & Oldtimertreffen

Beginn: 12 Uhr